Kl. Zunig ( 2442m )

Gr. Zunig ( 2776 m)

 

 

18.07.2008

 

Ausgangspunkt: Von Matrie in Osttirol kurz ins Virgental, dann südlich hinauf zum beschilderten Parkplatz „Guggenberger“

 

Wegbeschreibung: Vom Parkplatz auf einer Schotterstraße in Richtung Arnitzalm. Bei einer Abzweigung links ab und weiterhin auf einer Schotterstraße aufwärts bis man den direkten Wanderweg vom Parkplatz herauf erreicht. Auf diesem, Kehren der Schotterstraße abkürzend, zur Zunigalm ( 1 ¼ Std. ) Hinter der Alm anfangs durch Wald, dann über freie Hänge über Maleregg und Dolomitenblick steil aber unschwierig hinauf zum Kleinen Zunig ( 1 ¼ Std. ) Auf der anderen Seite kurz steil hinunter und flach hinüber zum Zunigtörl. Von dort am breiten Grat  ( Seilsicherungen ) aufwärts zum Gr. Zunig, wobei man vor dem Schlussstück in die Südostflanke ausweicht ( 1 ¼ Std. ) Zurück ins Zunigtörl und angenehmer Abstieg zum seichten Zunigsee (  1 Std. ) Eine kurze Stufe hinunter und flacher zur Zunigalm ( ¼ Std. ) Von dort direkt am Wanderweg teilweise ordentlich steil durch den Wald hinunter zum Parkplatz ( ¾ Std.)

 

Gehzeit: 5 ¾ Std.

Höhendifferenz: 1630m, am Kl. Zunig zusätzlich 100 Hm

Wetter: trüb, Regen, am Gipfel Schneeregen

Sichtungen: keine

Einkehrmöglichkeit: Zunigalm

Trinkwasser: keine Bäche außer zwischen Zunigsee und -alm

Fazit: Einer der schönsten Aussichtsberge Osttirols, wenn’s Wetter mitspielt.

Seilsicherungen zum Gr. Zunig.

 

zu den Bildern

zur Karte

 

zurück zum Verzeichnis

zurück zur Startseite