Scheichenspitze ( 2667 m)

 

 

10.08.2008

 

Ausgangspunkt: Vom Ennstal nach Ramsau. Weiter auf der Mautstraße zur Talstation der Dachstein-Seilbahn auf den Hunerkogel. Parken am obersten Parkplatz beim Gasthaus Türlwand.

 

Wegbeschreibung: Vom Parkplatz auf einem breiten Almweg leicht bergab in Richtung Austriahütte. Bei einer Brücke links von der Straße und entlang eines Baches bis zum Beginn des Edelgrießkares. Eine Steilstufe rechts über Schotter umgehen bis zu einem flacherem Wegstück. Schon bald rechts in Richtung Edelgrießhöhe abzweigen. Sehr steil und mühsam über tiefen Schotter hinauf, zuletzt über seilgesicherte Schrofen hinauf um Ausstieg auf der Edelgrießhöhe ( 2 Std. ) Über einen breiten Schotterrücken hinauf zur Niederen Gamsfeldspitze und zum Beginn des Ramsauer Klettersteiges (C) meist direkt am Grat. Im Auf und Ab über die Hohe Gamsfeldspitze zur Scheichenspitze ( 2 ½ Std. ) Weiter am Klettersteig, nun deutlich einfacher, über die Hohe Rams in die Gruberscharte ( ¾ Std. ) Aus der Scharte hinab ins Landfriedtal und leicht bergauf zurück zur Edelgrießhöhe ( 1 Std. ) Von dort am Aufstiegsweg hinab ins Edelgrieß. Am unteren Ende schon früher rechts abzweigen in Richtung Türlwandhütte und auf dem Wanderweg direkt zum Parkplatz ( 1 ¼ Std. )

 

Gehzeit: 7 ½ Std.

Höhendifferenz: 1000 Hm, mit Gegenanstiegen am Klettersteig und zurück zur Edelgrießhöhe gesamt rund 1400 Hm

Wetter: sonnig, sehr warm, am Gipfel selbst Nebel

Sichtungen: mehrere Gämsen, vier Schneehühner

Einkehrmöglichkeit: Restaurants am Ende der Mautstraße, unterwegs keine

Trinkwasser: keines

Besonderes: 9,20€ Maut ( Stand 08.2008 )

Fazit: schöner, einfacherer, aber ausgesetzter Klettersteig; nur mit vollständiger KS-Ausrüstung begehen!

 

zu den Bildern

zur Karte

 

zurück zum Verzeichnis

zurück zur Startseite