Knallstein (2599m)

 

31.05.2004

 

Ausgangspunkt: Parkplatz am Ortseingang von St. Nikolai, Großes Sölktal, Ennstal

Wegbeschreibung: Vom Parkplatz durch den Ort und dann über eine Brücke auf die rechte Bachseite. Dort einer Schotterstraße folgend (etwa 15 min.) Dann auf einen Waldweg abzweigend und teilweise steil hinauf, ab und zu die Forststrasse kreuzend, bevor man etwas flacher hinüber zu Kaltherbergalm durch den Wald quert. ( gesamt etwa 1 ½ Std. ) Von dort erst über eine sumpfige Wiesenfläche hinauf, aber schon bald nach links neuerlich durch Wald. Nach rund einer halben Stunde gelang man oberhalb der Baumgrenze schließlich zum Unteren Klaftersee. Ab dort bin ich weglos einer Schneespur gefolgt! Eine Steilstufe hinauf zum Oberen Klaftersee und diesen am Ufer entlang in eine steile Schneerinne. Diese sehr anstrengend hinauf bis auf den breiten Rücken, wo der Normalweg vom Weißensee heraufkommt. Noch eine kurzes Stück am Rücken hinauf, bis zu dem Punkt, an dem ich wegen heraufziehendem Schlechtwetter umgekehrt bin. ( insgesamt rund 4 Stunden ). Am selben Weg wieder hinunter in rund 2 Stunden.

 

Gehzeit: 6 Stunden ( durch knietiefen Schnee extrem lange Auf- aber sehr kurze Abstiegszeit!

Höhendifferenz: rund 1200m bis zum Umkehrplatz, rund 300 Hm unterhalb des Gipfels

Wetter: anfangs sehr sonnig, angenehm warm. Gegen Mittag erste Wolken

Sichtungen: 2 Gämsen

Einkehrmöglichkeit: Kaltherbergalm nicht bewirtschaftet, eventuell Getränkeverkauf

Trinkwasser: Immer wieder Bäche und Quellen zwischen Kaltherbergalm und Klaftersee.

Besonderes: Normalaufstieg am Weg über Weißensee bei guten Bedingungen rund 4 Stunden zum Gipfel

Fazit: Enorm anstrengende Schneetour. Im schneefreien Zustand sehr schöne Landschaft mit einigen kleinen Seen.

 

zu den Bildern

zur Karte

 

zurück zum Verzeichnis

zurück zur Startseite