Hochmölbing (2341m)

 

21. 09. 2003

 

Ausgangspunkt: Von Wörschach auf der Straße Richtung Hochmölbinghütte, bis zum Schranken.

 

Wegbeschreibung: Anfangs ein kurzes Stück auf einer Schotterstraße, aber schon bald mittelsteil auf schönem Waldweg hinauf. Nach einem weiteren kurzen Stück Schotterstraße bei einer Alm kurz auf dem Weg steil hinunter und anschließend auf der anderen Seite sehr steil auf einen Sattel auf Höhe der Liezener Hütte. Von dort flach in Richtung Brunnalm, die Liezener Hütte links liegen lassend. (Gehzeit bis Brunnalm 1 ½ Std. ) Von dort erst ein kurzes Stück in ein Kar, bevor der Weg hinauf auf den Kamm führt. Da ich die Abzweigung verpasst habe, bin ich weglos weiter hinein ins Kar, und von dort sehr steil eine Schotterrinne hinauf zum Grat und zurück auf den Weg. Von dort erst wenig steil hinauf, bevor es etwa 10 Minuten steiler zum Mittermölbing geht. Von dort in wenigen Minuten zum Gipfel des Hochmölbing ( von Brunnalm 1 ½ Std. )

Der Abstieg zweigt am Mittermölbing vom Anstieg ab und führt am rechten Kamm über zwei kleinere Gipfeln. Dann steil hinunter auf die Hochfläche zwischen Liezener und Hochmölbinghütte und nur leicht bergab zur Hütte. ( 1 Std. )

Von der Hütte erst leicht bergauf auf einem breiten Weg, dann auf der anderen Seite des Bergrückens hinunter. Dann noch ein kurzes Stück auf einer Schotterstraße, bevor sich An- und Abstiegsweg bei der Alm wieder vereinen. Von dort durch den Wald wieder zurück zum Auto (2 ½ Std.)

 

Gehzeit: 6 ½ Std.

Höhendifferenz: etwa 1400m

Wetter: sonnig, angenehm warm

Sichtungen: 1 Gämse

Einkehrmöglichkeit: Hochmölbinghütte

Trinkwasser: Nach der Alm ( beim starken Abstieg ), bei Hochmölbinghütte

Besonderes: Weg durch Wörschachklamm möglich

Fazit: Schöne Tour, nicht allzu anstrengend; sehr schöne Aussicht

 

zu den Bildern

zur Karte

 

 

zurück zum Verzeichnis

zurück zur Startseite