Fuscherkarkopf ( 3331 m)

 

 

05.08.2007

 

Ausgangspunkt: Auf der Großglockner-Hochalpenstraße ( Maut ) auf die Franz-Josefs-Höhe oberhalb des Pasterzengletschers. Parken im großen Parkhaus.

 

Wegbeschreibung: Vom Parkhaus der Beschilderung zum Gamsgrubenweg folgend. Anschließend großteils durch Tunnels bis vor die Hofmannshütte. Am breiten Schotterweg weiter in die Gamsgrube und zur Abzweigung hinauf auf den Fuscherkarkopf ( ½ Std.). Am folgenden Wanderweg erst steil über Sand, dann mit einfachen Seilsicherungen über Schieferplattten hinauf. Im Anschluss in eine etwas lästig Querung über sandige Schrofen. Seilgesichert auf den nun felsigeren Grat, kurzer Abstieg und wieder hinauf auf den Grat. Wieder über tiefen Sand und Schotter am wieder breiteren Rücken hinauf und zuletzt durch eine wenig markante Rinne auf den Westgrat des Fuscherkarkopfes. ( 1 ½ Std. )

Immer am Grat zum Teil etwas ausgesetzt hinüber zum Gipfelkreuz. ( ½ Std. )

Abstieg wie Aufstieg ( 1 ¾ Std. )

 

Gehzeit: 4 ¼ Std.

Höhendifferenz: 1000m

Wetter: sonnig, warm, etwas Wind

Sichtungen: mehrere Murmeltiere

Einkehrmöglichkeit: Restaurant beim Parkplatz, Hofmannshütte geschlossen

Trinkwasser: keines

Besonderes: Runter nicht durch die verlockende Gamsgrube absteigen. Sonderschutzgebiet!

Fazit: Nicht all zu schwerer Berg, wenn man Trittsicherheit fürs bröseligen Gelände mitbringt. Als Belohung tolle Aussicht auf den Großglockner.

 

zu den Bildern

zur Karte

 

zurück zum Verzeichnis

zurück zur Startseite