Antermoia ( =Kesselkogel) (3002m)

 

05.09.2006

 

Ausgangspunkt:  Von Mazzin im Fassatal mit dem Bus das Val di Vajolet hinauf bis zum Rif. Gardeccia.

 

Wegbeschreibung: Vom Rif. Gardeccia erst flach, dann etwas steiler auf einer Schotterstraße zu den unmittelbar

nebeneinander liegenden Rif. Vajolet und Rif. Preuss. ( ¾ Std. ). Weiter auf dem Wanderweg das Tal hinauf und schließlich steil zum Rif. Passo Principe ( =Grasleitenpasshütte ) am gleichnamigen Pass ( ¾ Std. ). Unmittelbar auf der Passhöhe beginnt der einfache Klettersteig ( A / I ) über Schotterbänder durch die Westwand des Antermoia, dessen Gipfel man zuletzt über den schmalen Nordgrat erreicht. ( 1 Std. ) Vom Gipfel kurz am Grat nach Süden und dann auf ebenfalls recht einfachem Klettersteig ( A / I ) die Ostwand über ein Schotterband hinunter in ein breites Tal ( 1 Std. ) Dieses Tal eben hinaus, am Antermoia - See vorbei und zum Rif. Antermoia ( ¼ Std. ) Dort kurze Gegensteigung auf den Passo di Dona und recht steil hinunter ins Val di Dona. Dieses erst flach hinaus und schließlich sehr steil erst auf einem schmalen Karrenweg, dann am Wanderweg hinunter nach Fontanazzo ( 2 Std. )

 

Gehzeit: 5 ¾ Std.

Höhendifferenz: 1050 Hm Aufstieg, 1700 Hm Abstieg

Wetter: wolkenlos, sehr warm

Sichtungen: 1 Murmeltier

Einkehrmöglichkeit: Rif. Vajolet, Rif. Preuss, Rif. Passo Principe, Rif. Antermoia

Trinkwasser: Bach nach Abstieg vom Antermoia

Besonderes: Wer zurück zum Ausgangspunkt muss, kann nach dem Abstieg vom Antermoia über den Passo di Antermoia ins

Vajolettal zurück.

Fazit: Leichte Klettersteige auf den höchsten Gipfel des Rosengartens.

 

Siehe auch.      Antermoia Ostanstieg

                        Antermoia Westanstieg

 

zu den Bildern

zu den Karten

zum Satellitenbild

   

zurück zum Verzeichnis

zurück zur Startseite