Angerkogel (2114m)

 

18.03.2006

 

Ausgangspunkt: Von Spital am Pyhrn zur Wurzeralm und mit der Standseilbahn und dem

Frauenkar – Sessellift hinauf.

 

Wegbeschreibung: Von der Bergstation kurze Abfahrt durch welliges Gelände und lichtem Wald zur freien Fläche der ehemaligen Burgstallalm. Von dort immer entlang der markierten Schiroute nur leicht bergauf, südlich am Eisernen Bergl vorbei und hinauf zur Luckerhütte am Angerersattel ( 1 Std. Aufstieg ). Anschließend links hinauf etwas steiler durch den Wald bis nahe an die verfallene Angereralm und über den freien, oft abgeblasenen Gipfelhang zum kleinen Kreuz. Bei der Abfahrt nach Osten hinunter und im etwas unübersichtlichem Gelände zwischen Torkoppen und Kühfeld zur Aiplhütte. Im immer dichteren Wald weiter im schmalen Graben hinunter bis zu einer Forststraße. Dieser ein Stück rechts hinunter folgen und durch einen großen Schlag eine Kehre abkürzen und gerade hinunter durch den engen Gschwandgraben zur Hintersteiner Alm ( man kann auch auf der Forststraße bleiben und gelangt so ebenfalls zur Alm ). Das flache Almgelände überqueren und an der geräumten Straße zum Gipsbruch die Schi abschnallen. Zu Fuß geht’s ein paar Kehren auf der Straße hinauf, bevor man bei einer flachen Wiese noch einmal die Felle aufzieht und leicht bergauf hinüber zur Gammering – Schipiste geht. ( Anstieg insgesamt etwa ½ Stunde ) Auf dieser schließlich zur Talstation der Standseilbahn abfahren.

 

Gehzeit: 2 ¼ Std. Anstiege

Höhendifferenz: rund 600 Hm Aufstieg, 1600m Abfahrt

Schwierigkeit: Abfahrt durch den Gschwandgraben II – III

Exposition: Abfahrt zur Burgstallalm Süd, Anstieg Angerkogel Nord bis Nordost, Abfahrt zur Hintersteiner Alm Ost

Wetter: anfangs Hochnebel, später sonnig

Sichtungen: 1 Schneehuhn in Gipfelnähe

Einkehrmöglichkeit: keine

Besonderes: Tourengeherkarte aufs Frauenkar kostet 12,50 €

 

zu den Bildern

zur Karte

 

zurück zum Verzeichnis

zurück zur Startseite