Vernagthütte ( 2756 m )

 

25.-26.05.2008

 

Ausgangspunkt: Im Ötztal nach Vent. Parken am gebührenpflichtigen Parkplatz ( 4 € / Tag ) beim Sessellift.

Wegbeschreibung: Vom Parkplatz über den Bach und zu den letzten Hotels hinauf. Auf teilweise recht sumpfigen Weg eben taleinwärts und über eine Hängebrücke nach Rofen ( ½ Std. ). Weiter flach auf einem Fahrweg bis kurz vor die Talstation der Materialseilbahn zur Vernagthütte. Dort auf einen Wanderweg und rechts in Kehren den Hang hinauf. Entlang der Wintermarkierung hinauf zum Vernagtegg ( 1 ¾ Std. ) und auf einem unmarkierten Steig in absteigender Querung hinunter zum Vernagtbach. Über Schneereste taleinwärts bis zu einer Brücke. Zuletzt endlich mit Schi die letzten 150 Höhenmeter die Moräne hinauf zur Vernagthütte ( 2 Std. )

Abstieg nach einer Nacht im Winterraum am schneefreien Sommerweg, der etwas unterhalb der Wintermarkierung ums Vernagtegg führt. Von Rofen auf der Asphaltstraße zurück nach Vent ( gesamt 3 ½ Std. )

 

Gehzeit: 7 ¾ Std. ( mit sehr schwerem Rucksack, großteils mit aufgepackten Schi, mit Schischuhen und nach einer starken Erkältung… )

Höhendifferenz: 930m

Wetter: bewölkt, föhnig und warm

Sichtungen: mehrere Murmeltiere

Einkehrmöglichkeit: Gasthof in Rofen, Vernagthütte sofern geöffnet

Schwierigkeit: II

Lawinenneigung: mittel

Besonderes: eher Schitragetour, Touren auf Fluchtkogel und Hochvernagtspitze wegen der schlechten Verhältnisse nicht in Angriff genommen

Fazit: Wäre eine schöne Tour, wenn Schnee liegt….

 

zu den Bildern

zur Karte

 

zurück zum Verzeichnis

zurück zur Startseite