Stubacher Sonnblick ( 3088m )

 

30.03.2008

 

Ausgangspunkt: Von Zell am See nach Uttendorf und nach Süden bis zum Enzinger Boden. Parkplatz der Weißsee-Gletscherwelt-Bahnen. Mit diesen hinauf zur Rudolfshütte

 

Wegbeschreibung: Von der Rudolfshütte eine kurze Abfahrt über die Schipiste zum Weißsee. Dort anfellen und südlich ( links ) leicht ansteigend um den See herum. In mehreren mittelsteilen Stufen gelangt man schließlich oberhalb der Kristallwand zur Gletscherzunge des Sonnblickkees. Auf der rechten Seite kurz etwas steiler hinauf und in ein flaches Becken. Dieses verlässt man links über einen Buckel und gelangt auf den Gletscher zwischen Granatspitze und Stubacher Sonnblick. Rechts steil den Hang hinauf bis an den Gipfelgrat und auf diesem ( Vorsicht Wechten! ) in Kürze zum Gipfel. ( 2 ½ Std. )

Abfahrt zum Weißsee entlang der Aufstiegspur ( sicherste Variante bei höherer Lawinenwarnstufe! ). Kurzer Anstieg zur Dammkrone unterhalb der Rudolfshütte und auf der Schipiste hinunter zum Grünsee. Flach am Ufer entlang und auf der beschilderten Schiroute 2 auf einer Forststraße hinunter zum Enzinger Boden und dem Parkplatz

 

Gehzeit: 2 ½ Std., ohne Benützung der Seilbahnen um 2 Std. länger

Höhendifferenz: 800 m Anstieg, 1500m Abfahrt

Wetter: sonnig, starker Wind ( Windspitzen bis 85 auf der Rudolfshütte, oben eher mehr… )

Sichtungen: keine

Einkehrmöglichkeit: Rudolfshütte

Schwierigkeit: 2

Lawinenneigung: mittel

Besonderes: Während der Betriebszeiten Auffahrt mit Seilbahnen 14 €

Fazit: kürzere, nicht all zu schwierige Einsteigertour ins Hochgebirge

 

zu den Bildern

zur Übersichtskarte

zur Detailkarte

 

zurück zum Verzeichnis

zurück zur Startseite