Hocheiser ( 3205 m )

 

13.04.2008

 

Ausgangspunkt: Von Zell am See nach Uttendorf und nach Süden ins Stubachtal. Unmittelbar vor dem Parkplatz der Weißsee-Bahnen zweigt die Werksstraße zum Tauernmoosboden ab. Hier am Straßenrand parken.

 

Wegbeschreibung: Auf der Werksstraße des Tauernmoosbodens entlang mehrerer Kehren, schließlich direkter durch den Wald hinauf bis zur letzten Kehre. Wo die Straße hinüberquert zum Stausee, geradeaus weiter und in Kürze zum Schwarzkarlsee (1 ¼ Std. ) Einen breiten Graben aufwärts und auf eine weite offene Fläche ( ¾ Std. ). Über eine Brücke, dann links haltend auf den Mitterberg zu. Kurz sehr steil in Spitzkehren hinauf, dann in langer, ansteigender Querung zum nördlichen Ende des Unteren Hocheiserkees. Wieder etwas steiler hinauf auf den breiten Sattel und das Obere Hocheiserkees ( 2 Std. ). Hier flacher auf der rechten Gletscherseite bergauf, über einen kleinen Buckel drüber und zum Beginn des kurzen Schneegrates zum Gipfel. Mit Schi direkt zum Gipfelkreuz ( ¾ Std. ).

Abfahrt übers Obere Hocheiserkees und auf des Untere Hocheiserkees. Dort nicht in die lange Querung unterm Mitterberg, sondern direkter, rechts haltend hinunter und durch den flachen Boden zur Brücke. Weiter wie beim Anstieg zur Straße und auf dieser ins Tal.

 

Gehzeit: 4 ¾ Std.

Höhendifferenz: 1750m

Wetter: meist bedeckt, warm

Sichtungen: keine

Einkehrmöglichkeit: keine

Schwierigkeit: III

Lawinenneigung: Vor allem in der Querung unterm Mitterberg groß

Fazit: Lange Frühjahrstour ins Hochgebirge, vor allem oben traumhafte Hänge.

 

zu den Bildern

zur Karte

Übersichtsbild Abfahrt

 

zurück zum Verzeichnis

zurück zur Startseite