Hocharn ( 3254m )

( abgebrochen auf etwa 3000m)

 

20.04.2008

 

Ausgangspunkt: Von Taxenbach im Salzachtal nach Süden ins Rauristal und zuletzt über die Mautstraße zum Parkplatz Lenzanger.

 

Wegbeschreibung: Vom Parkplatz entlang der Straße in Richtung Kolm Saigurn. Bei der Abzweigung des Sommerweges auf den Hocharn über den Bach und flach den Almboden queren. Links der markanten Schlucht führt in Richtung Sonnblick-Nordwand eine Rinne hinauf in etwas flacheres Gelände. In einem weiten Rechtsbogen nähert man sich den steilen Hängen des Hocharn. Meist in Kehren bergauf, wobei man meist entlang wenig ausgeprägter Rücken aufsteigt. Zuletzt über das Hocharnkees zum Gipfel.

 

Gehzeit: 3 std. bis zur Abbruchstelle, von dort noch ca. ¾ Std. zum Gipfel

Höhendifferenz: bis zur Abbruchstelle 1450m, Gesamt bis zum Gipfel 1800m

Wetter: anfangs sonnig, oben dichter Nebel. Starker Südwind.

Sichtungen: keine

Einkehrmöglichkeit: keine

Schwierigkeit: III

Lawinenneigung: zum Teil erheblich

Besonderes: 9 € Maut ( Stand 04.2008 )

Fazit: ausgiebige Tour über durchwegs steile Hänge. An schönen Tagen Karawanen zum Gipfel.

Siehe auch:  Wanderung Hocharn

 

zu den Bildern

zur Karte

 

zurück zum Verzeichnis

zurück zur Startseite