Warscheneck ( 2389 m)

 

22. 07. 2003

 

Ausgangspunkt: Talstation der Wurzeralm-Standseilbahn bei Spital/Pyhrn

Wegbeschreibung: Anfangs auf Schotterstrassen teilweise recht steil hinauf zur Bergstation der Seilbahn ( 1 ¼ Std. ) Von der Bergstation westwärts - vorbei am Linzer Haus - zur Talstation des Frauenkarliftes. Auf dem markierten Weg, teils auf der Schipiste zur Bergstation der Sesselbahn. Über Latschen zum Gratansatz. Der Vorbau (Wiederlechnerstein) wird über Grasstufen links umgangen oder überschritten. Nun den flachen Grat entlang bis zu den Versicherungen. Über die nicht schwierigen, kurzen Grataufschwünge bzw. rechts und links davon in leichter, anregender Kletterei (Eisenbügel, Stifte, Seile), dazwischen auch Gehgelände mit prächtiger Aussicht, zum großen Gipfelkreuz.(3 ½ Std. )
Abstieg am Normalweg in langer Kammwanderung mit schönen Ausblicken, über den Toten Mann, 2130m, zu einem Sattel vor der Roten Wand (Wegteilung).
Rechts SW-wärts in den Kessel steil absteigen zum Brunnsteinersee. Auf einem ebenen Weg erreicht man ostwärts wieder die Wurzeralm. (3 ¼ Std.) Zurück ins Tal mit der Standseilbahn.

 

Gehzeit: 8 Std. (rel. gemächliches Tempo )

Höhendifferenz: etwa 1700m

Wetter: sonnig, heiß, vormittags bedeckt

Schwierigkeit: B / I

Sichtungen: keine

Einkehrmöglichkeit: Linzerhaus bei der Bergstation Wurzeralm

Trinkwasser: unterhalb der Bergstation ein Brunnen; ansonsten keine weiteren Quellen

Besonderes: Verkürzung der Tour durch Auffahrt mit der Standseilbahn und dem Frauenkar-Sessellift; Talfahrt Standseilbahn kostet € 7,50

Fazit: schöne, im Aufstieg recht luftige Rundwanderung am Rand des Toten Gebirges.

 

 

zu den Bildern

zur Karte

 

zurück zum Verzeichnis

zurück zur Startseite